Die Regierung – Woher kommst du

Bei Radioeins entdeckt.

Die Regierung“ haben eine spannende und lange Vergangenheit hinter sich.
Hier ein Auszug aus dem Wikipedia Eintrag:
„Die Regierung wurde, angeregt von der Neuen Deutschen Welle, zunächst als Ein-Mann-Projekt des Essener Musikers und Songwriters Tilman Rossmy gegründet. Weitere Musiker fanden sich über die Vermittlung von Arthur Schilm vom Bochumer Stadtmagazin Marabo. Die erste Platte, Supermüll, erschien im Jahr 1984, finanziert und vertrieben von Rossmy selbst, nach der Veröffentlichung war Die Regierung die nächsten Jahre jedoch nicht weiter aktiv. 1990 formierte Sänger, Songschreiber und Gitarrist Rossmy die Regierung neu, nachdem der Musikjournalist Michael Ruff in der Spex Supermüll als die beste deutsche Platte der achtziger Jahre bezeichnet hatte. Die zweite Platte, So allein, wurde von Alfred Hilsberg, Labelchef von ZickZack und Pionier der deutschen Punk-Szene, produziert und wurde ein Flop.

Ein zumindest bescheidener Erfolg stellte sich erst mit den beiden folgenden Alben ein. Obwohl Die Regierung nur lose der Hamburger Schule zugerechnet wurde, gelang ihr im Zuge des Booms deutscher Alternative-Musik von 1990 eine kurze Karriere, nach dem Ende der eigentlichen Band 1994 gab es noch ein kurzes Zwischenspiel als Duo mit Herman Herrmann, bevor Die Regierung sich 1995 dann endgültig auflöste. Tilman Rossmy startete mit dem Tilman Rossmy Quartett ab 1995 eine Solo-Karriere, 2002 spielte die Band mit Reisen im eigenen Land ein Album mit alten Regierungs-Stücken ein.

Im Mai 2006 fanden die ersten Auftritte einer (bis auf Tilman Rossmy) neu besetzten „Regierung“ statt, Aufnahmen wurden bisher allerdings nicht veröffentlicht, Anfang 2008 wurde allerdings das lang vergriffene Erstlingswerk Supermüll neu veröffentlicht.

Anfang 2015 gab Die Regierung den Plan eines Reunion-Konzertes in Essen in der Besetzung Rossmy, Lipinski, Geier bekannt. Ein neues Album, Raus erschien 2017.

re:publica 2017 Nachlese 1 : Miriam Meckel

Endlich komme ich dazu meine Highlights der Republica 2017 zu präsentieren
Sind schon wieder zwei Wochen her …
Aber da wird klarer, was die eigentlichen Highlights waren.
Wir starten mit:
Miriam Meckel: Mein Kopf gehört nicht mehr mir – Brainhacking & Selbstoptimierung

Wannacry

… muss man wirklich täglich machen. Oder viel trinken …

Wie kann es sein, dass wir immer noch ungepatchte Systeme haben.
Wir haben mal wieder verdammt viel Glück gehabt. Es waren diesmal nur die Anzeige der Bahn etc. betroffen.
In 5 Jahren haben wir autonom fahrende Autos.
Viel Spaß bei dem ersten Trojaner im Auto.Da macht die Live Erpressung richtig Spaß.
Wir brauchen gekapselte Systeme. Wir benötigen eine Trennung der einzelnen Prozesse.
Wir benötigen neue Betriebssysteme, die nicht mehr die Programme der 80-er Jahre unterstützen.
Und natürlich benötigen wir auch den/die informierten Benutzerinnen bzw. Benutzer.